Adress-Sticker
FH-Service
Allmendstrasse 5
6048 Horw
Tel:
Fax:
E-Mail:
+41(41)340 38 18
+41(41)340 38 09
info@fh-service.ch

Öffnungszeiten

Mo-Fr

Sa
07:30 - 12:00 Uhr
13:30 - 18:00 Uhr
09:00 - 11:30 Uhr
News

NEU! Das intelligente Spitzenmodell 450X

Das intelligente Spitzenmodell des weltweiten Marktführers bei den Mährobotern ist auch den Herausforderungen grosser und komplexer Rasenflächen mit mehreren schmalen Passagen, Hindernissen, schwierigem Terrain und Steigungen von bis zu 45 % gewachsen.

» News komplett ...

Vertikutieren

In jeder Rasenfläche bildet sich im Laufe der Zeit eine Filzschicht aus Moos, Unkraut und abgestorbenen Wurzeln, welche verhindert, dass die Rasenpflanzen ausreichend mit Luft, Wasser und Nährstoffen versorgt werden. Der Rasen verliert seine Strapazierfähigkeit und Widerstandskraft gegen Rasenkrankheiten oder vertrocknet sogar während langer Trockenperioden. Das Vertikutieren dient in erster Linie dazu, diese Filzschicht zu beseitigen.

Wie vertikutieren?

Zum herauskämmen der Filzschicht verwendet man ein Vertikutiergerät. Die Messer des Vertikutieres werden so eingestellt, dass sie den Boden nicht tiefer als 3 mm einritzen. Mit dem Vertikutierer fährt man wie auch mit dem Rasenmäher Spur an Spur über die Fläche. Am besten wird der Rasen einmal in Längs- und einmal in Querrichtung bearbeitet.

Wann vertikutieren?

Idealer Zeitpunkt für eine Bodenkur ist der Frühling (März bis Mai). Man befreit den Rasen vom Winterfilz und verhilft ihm zu neuer Frische. Auch im Herbst (bis Ende September) kann der Rasen behandelt und somit von Unkraut befreit werden. Der Boden sollte leicht feucht sein, die Oberfläche aber abgetrocknet.

Vor- und Nachbehandlung

Bevor man vertikutiert, muss der Rasen abgemäht werden. Nach der Behandlung putzt man die Fläche. Anschliessend empfiehlt es sich, den Rasen zu düngen und an grösseren Kahlstellen etwas Rasensamen nachzusähen. Die Grasnarbe schliesst sich dadurch schneller und das Wachstum der Gräser wird angeregt.

Vertikutieren strapaziert den Rasen. Man sollte deshalb nach der Behandlung nicht auf ihm herumgehen. Nach 4-5 Wochen ist die Fläche wieder dicht.